Informationen zur
Datenverarbeitung nach Artikel 13 und 14 DSGVO

Hier erfahren Sie, welche personenbezogenen Daten von Ihnen zu welchem Zweck die Bösch Boden Spies GmbH & Co. KG verarbeitet. Die Information zur verantwortlichen Stelle und zum Datenschutzbeauftragten finden Sie in der Datenschutzerklärung zur Website: https://www.boeschbodenspies.com/datenschutz/

1. Verarbeitungszwecke & Rechtsgrundlagen

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zu folgenden Zwecken:

  • Makler und Händler von Früchten und Fruchterzeugnissen
  • Logistikpartner Import, Export, transportrelevanten Dienstleistungen wie Dokumentation, Kontrakt- und Lieferüberwachung, Kontraktanlage und Verwaltung.
  • Zahlungsabwicklung, Währungsmanagement und -absicherung sowie die Einhaltung steuerrechtlicher Vorschriften
  • Vertragsdurchführung und Abrechnung

Je nach Einzelfall werden Ihre Daten aufgrund folgender Rechtmäßigkeiten verarbeitet:

  • Zum Zwecke der Vertragsgründung, -durchführung und -beendigung nach Art. 6 (1) b DSGVO
  • aufgrund gesetzlicher Regelungen nach Art. 6 (1) c DSGVO
  • Werbe- und Vertriebsdaten nach Art. 6 (1) f DSGVO
  • sonstige Daten im Rahmen einer Einwilligung nach Art. 6 (1) a DSGVO

Zum Zwecke der Vertragsgründung, -durchführung und -beendigung nach Art. 6 (1) b DSGVO werden von Bösch Boden Spies Daten von Personen verarbeitet (z.B. rechtsgeschäftliche Vertreter, Firma, Handelsregisternummer, USt.-lD, Adresse, Ansprechpartner-Kontaktdaten, Bankdaten). Ohne diese Daten ist eine Zusammenarbeit nicht möglich.

Darüber hinaus verarbeiten wir folgende personenbezogene Daten:

  • Informationen über Art und Inhalt von Vertragsdaten, Auftragsdaten, Umsatz- und Belegdaten, Kunden- und Lieferantenhistorie sowie Beratungsunterlagen,
  • Werbe- und Vertriebsdaten
  • Informationen aus Ihrem elektronischen Verkehr mit uns (z.B. E-Mails, IP-Adresse, Log-in-Daten),
  • Kundenverwaltung
  • sonstige Daten, die wir von Ihnen im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung (z.B. in Kundengesprächen) erhalten haben,
  • Daten, die wir aus Stamm- / Kontaktdaten sowie sonstigen Daten selbst generieren, wie z.B. mittels Kundenbedarfs- und Kundenpotentialanalysen,
  • die Dokumentation Ihrer Zustimmungserklärung für den Erhalt von z.B. Newslettern.

In der Regel erhalten Ihre Daten von Ihnen selbst, durch Empfehlung oder Recherche in öffentlich zugänglichen Datenquellen, z.B. Internet.

Daten von Bewerbern erhalten wir persönlich (schriftlich oder per E-Mail), über die Agentur für Arbeit, über Webportale oder Personalvermittler.

1.1 Widerrufsrecht

Eine Einwilligung ist stets freiwillig. Wird sie nicht erteilt, entstehen keine Nachteile. Ihre Einwilligung kann jederzeit ohne Angabe von Gründen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder abgeändert werden. Bereits erfolgte Datenverarbeitungen bleiben davon unberührt. Bitte senden Sie Ihren Widerruf entweder an unsere postalische Adresse oder an office@BoeschBodenSpies.com

1.2 Profiling

Wir führen keine automatisierten Bewertungen (Profiling) durch.

2. Empfänger der Daten

Alle Leistungen werden von der Bösch Boden Spies GmbH & Co. KG erbracht, eine Übermittlung personenbezogener Daten erfolgt im Rahmen rechtlicher Anforderungen (z.B. an die Aufsichtsbehörden oder das Finanzamt) oder durch Zusammenarbeit mit anderen Dienstleistern, auch im Rahmen von Empfehlungen oder Kontaktanfragen.

Wir übermitteln im Zusammenhang unseres normalen Leistungsspektrums ihre Daten auch in sog. Drittländer zum Zwecke der Auftragsvermittlung bzw. vertraglichen Zusammenarbeit.

2.1 Salesforce

Zur Bereitstellung unseres Shopsystems, der Verwaltung unserer Kundendaten und zum Versand unseres personalisierten Newsletters verwenden wir Systeme der Salesforce.com Germany GmbH, Erika-Mann-Str. 63, 80636 München („Salesforce“).

Die Daten, die wir im Rahmen der Bereitstellung Ihres Kundenkontos, der Kaufabwicklung und des personalisierten Newsletters, inklusive der Analyse Ihres Nutzerverhaltens, verarbeiten, verarbeiten wir daher in Systemen von Salesforce.

Wir nutzen Salesforce aufgrund unseres berechtigten Interesses nach Art. 6 (1) f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht in der Vereinfachung von Verwaltungs- und IT-Prozessen, der Kundenverwaltung und -Kommunikation, der Bearbeitung von Anfragen, der Steigerung der Effizienz sowie der effizienten Durchführung von Marketingmaßnahmen.

Bei Salesforce handelt es sich um einen Konzern mit weltweiten Niederlassungen. Die Muttergesellschaft des Konzerns ist die salesforce.com Inc., Salesforce Tower, 415 Mission Street, 3rd Floor, San Francisco, CA 94105, USA. Es kann daher im Rahmen der Datenverarbeitung bei Salesforce zu Datenübermittlungen in die USA kommen. Bezüglich Datenübermittlungen in die USA besteht kein Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission. Salesforce stellt jedoch ein angemessenes Datenschutzniveau durch sogenannte Binding-Corporate-Rules (BCR) sicher. Dabei handelt es sich um verbindliche interne Vorschriften, die von einer europäischen Aufsichtsbehörde genehmigt wurden. Eine Kopie der BCR können Sie unter folgendem Link abrufen: https://compliance.salesforce.com/en/salesforce-bcrs. Zusätzlich stellt Salesforce ein angemessenes Datenschutzniveau über die EU-Standardvertragsklauseln sicher. Eine Kopie der Klauseln können Sie unter folgendem Link abrufen: https://www.salesforce.com/content/dam/web/en_us/www/documents/legal/Agreements/data-processing-addendum.pdf

3. Speicherdauer bzw. Kriterien für die Festlegung dieser Dauer

Bösch Boden Spies GmbH & Co. KG speichert Ihre Daten für die Dauer der Geschäftsbeziehung. Personenbezogene Daten werden aus gesetzlichen, steuerlichen und handelsrechtlichen Gründen für zehn Jahre gespeichert oder ggfls. länger und erst nach Ablauf der gesetzlichen Pflicht gelöscht.

4. Ihre Rechte als betroffene Person

Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, stehen Ihnen als „betroffene Person“ im Sinne der DSGVO folgende Rechte zu: Sie haben jederzeit das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Sperrung, Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten. Sie können Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten jederzeit widerrufen. Sie können Ihre personenbezogenen Daten zur Datenübertragung in elektronischer Form erhalten. Bitte kontaktieren Sie uns entweder postalisch (Adresse siehe oben) per E-Mail datenschutz@BoeschBodenSpies.com

4.1 Auskunft

Sie können von uns Auskunft darüber verlangen, ob personenbezogene Daten von Ihnen bei uns verarbeitet werden. Das Auskunftsrecht ist ausgeschlossen, wenn die Daten nur deshalb gespeichert sind, weil sie aufgrund gesetzlicher oder satzungsmäßiger Aufbewahrungsfristen nicht gelöscht werden dürfen oder ausschließlich Zwecken der Datensicherung oder der Datenschutzkontrolle dienen, sofern die Auskunftserteilung einen unverhältnismäßig hohen Aufwand erfordern würde und die Verarbeitung zu anderen Zwecken durch geeignete technische und organisatorische Maßnahmen ausgeschlossen ist. Sofern in Ihrem Fall das Auskunftsrecht nicht ausgeschlossen ist und Ihre personenbezogenen Daten von uns verarbeitet werden, können Sie von uns Auskunft über folgende Informationen verlangen:

  • Zwecke der Verarbeitung,
  • Kategorien der von Ihnen verarbeiteten personenbezogenen Daten,
  • Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre personenbezogenen Daten offen gelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern,
  • falls möglich die geplante Dauer, für die Ihre personenbezogenen Daten gespeichert werden oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer,
  • das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung,
  • das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz,
  • sofern die personenbezogenen Daten nicht bei Ihnen als betroffene Person erhoben worden sind, die verfügbaren Informationen über die Datenherkunft,
  • ggf. das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und angestrebten Auswirkungen automatisierter Entscheidungsfindungen,
  • ggf. im Fall der Übermittlung an Empfänger in Drittländern, sofern kein Beschluss der EU-Kommission über die Angemessenheit des Schutzniveaus nach Art. 45 Abs. 3 DSGVO vorliegt, Informationen darüber, welche geeigneten Garantien gem. Art. 46 Abs. 2 DSGVO zum Schutze der personenbezogenen Daten vorgesehen sind.

4.2 Berichtigung und Vervollständigung

Sofern Sie feststellen, dass uns unrichtige personenbezogene Daten von Ihnen vorliegen, können Sie von uns die unverzügliche Berichtigung dieser unrichtigen Daten verlangen. Bei unvollständigen Sie betreffenden personenbezogenen Daten können sie die Vervollständigung verlangen.

4.3 Löschung

Sie haben ein Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“), sofern die Verarbeitung nicht zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung, des Rechts auf Information oder zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt, erforderlich ist und einer der nachstehenden Gründe zutrifft:

  • Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
  • Die Rechtfertigungsgrundlage für die Verarbeitung war ausschließlich Ihre Einwilligung, welche Sie widerrufen haben.
  • Sie haben Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eingelegt, die wir öffentlich gemacht haben.
  • Sie haben Widerspruch gegen die Verarbeitung von uns nicht öffentlich gemachter personenbezogener Daten eingelegt und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor.
  • Ihre personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer gesetzlichen Verpflichtung, der wir unterliegen, erforderlich.
Kein Anspruch auf Löschung besteht, wenn die Löschung im Falle rechtmäßiger nicht automatisierter Datenverarbeitung wegen der besonderen Art der Speicherung nicht oder nur mit unverhältnismäßig hohem Aufwand möglich und Ihr Interesse an der Löschung gering ist. In diesem Fall tritt an die Stelle einer Löschung die Einschränkung der Verarbeitung.

4.4 Einschränkung der Verarbeitung

Sie können von uns die Einschränkung der Verarbeitung verlangen, wenn einer der nachstehenden Gründe zutrifft:

  • Sie bestreiten die Richtigkeit der personenbezogenen Daten. Die Einschränkung kann in diesem Fall für die Dauer verlangt werden, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der Daten zu überprüfen.
  • Die Verarbeitung ist unrechtmäßig und Sie verlangen statt Löschung die Einschränkung der Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten.
  • Ihre personenbezogenen Daten werden von uns nicht länger für die Zwecke der Verarbeitung benötigt, die Sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen.

Sie haben Widerspruch gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt. Die Einschränkung der Verarbeitung kann solange verlangt werden, wie noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe gegenüber Ihren Gründen überwiegen.
Einschränkung der Verarbeitung bedeutet, dass die personenbezogenen Daten nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses verarbeitet werden. Bevor wir die Einschränkung aufheben, haben wir die Pflicht, Sie darüber zu unterrichten.

4.5 Datenübertragbarkeit

Sie haben ein Recht auf Datenübertragbarkeit, sofern die Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. a) oder Art. 9 Abs. 2 Buchst. a) DSGVO) oder auf einem Vertrag beruht, dessen Vertragspartei Sie sind und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt. Das Recht auf Datenübertragbarkeit beinhaltet in diesem Fall folgende Rechte, sofern hierdurch nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden:
Sie können von uns verlangen, die personenbezogenen Daten, die Sie uns bereit gestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie haben das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung unserseits zu übermitteln. Soweit technisch machbar, können Sie von uns verlangen, dass wir Ihre personenbezogenen Daten direkt an einen anderen Verantwortlichen übermitteln.

4.6 Widerruf einer Einwilligung

Sie haben das Recht, eine erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Der Widerruf der Einwilligung kann telefonisch, per E-Mail, oder an unsere Postadresse formlos mitgeteilt werden. Durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung, die aufgrund der Einwilligung bis zum Eingang des Widerrufs erfolgt ist, nicht berührt. Nach Eingang des Widerrufs wird die Datenverarbeitung, die ausschließlich auf Ihrer Einwilligung beruhte, eingestellt.

4.7 Beschwerde

Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten rechtswidrig ist, können Sie Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz einlegen, die für den Ort Ihres Aufenthaltes oder Arbeitsplatzes oder für den Ort des mutmaßlichen Verstoßes zuständig ist. Zuständige Aufsichtsbehörde in datenschutzrechtlichen Fragen ist der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit https://datenschutz-hamburg.de/

4.8 Widerspruch

Sofern die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. e) DSGVO (Wahrnehmung einer Aufgabe im öffentlichen Interesse oder in Ausübung öffentlicher Gewalt) oder auf Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. f) DSGVO (berechtigtes Interesse des Verantwortlichen oder eines Dritten) beruht, haben Sie das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen. Sie können jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu Zwecken der Direktwerbung einlegen. Das gilt auch für ein auf Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. e) oder Buchst. f) DSGVO gestütztes Profiling.

Nach Ausübung des Widerspruchsrechts verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Sie haben die Möglichkeit, den Widerspruch telefonisch, per E-Mail, oder an unsere zu Beginn dieser Datenschutzerklärung aufgeführte Postadresse formlos mitzuteilen.