Nachhaltige und
gesunde Produkte

Die Früchte und Nüsse, die wir handeln, sind von Natur aus gesund und nährstoffreich. Zahlreiche wissenschaftliche Studien belegen dies eindeutig und empfehlen ihren regelmäßigen Konsum als Teil einer gesunden und ausgewogenen Ernährung.

Gemeinsam mit unseren produzierenden Partnern machen wir diese Gesundheitsvorteile transparent.

Neben dem nachhaltigen Anbau- und Verarbeitung achten wir deshalb in unserer Co-Produktentwicklungsarbeit besonders darauf, dass diese natürlichen Rohstoffe Bestandteil von ausgewogenen Rezepturen sind. Der Fokus unserer aktuellen R&D-Arbeit liegt deshalb auf:

  • Nährstoffreicher Ernährung
  • Der deutlichen Reduktion von Salz und Fett
  • Der Ersatz künstlicher Aromen und Färbemittel durch natürliche Alternativen
  • Die Vereinfachung von Zutatenlisten (clean label)

Unsere Lieferanten sind unsere Partner

Bereits in den fünfziger Jahren hat sich Bösch Boden Spies von einem traditionellen Trader und Broker von Rohwaren diverser Produzenten zu einer Import-Agentur transformiert, die ihre Qualitätsproduzenten aus Übersee exklusiv in Europa repräsentiert. Deshalb pflegen wir zu unseren Lieferanten oft seit vielen Jahrzehnten ein enges, von Vertrauen geprägtes partnerschaftliches Verhältnis. Die Mehrheit dieser Lieferanten sind Kooperativen, d.h. der Zusammenschluss mehrerer Farmer zu einem gemeinsamen Anbieter oder Familienunternehmen, die enge persönliche Beziehungen zu ihren Farmern pflegen. Für unsere Kunden hat diese Aufgabenteilung den Vorteil, dass sie in der Regel von den weltmarktführenden Produzenten kaufen, die gleichzeitig die Qualitätsstandards in ihren Bereichen setzen, sich aber nicht um jedes Detail der Abwicklung und Kontrolle persönlich kümmern müssen, weil Bösch Boden Spies dies gebündelt für alle 1000+ Kunden tut.

Bio und Fair-Trade

Bösch Boden Spies ist bereits seit über 15 Jahren Bio-zertifiziert und handelt seitdem mit Rohstoffen aus biologischen Anbau. Mit aktuell 28 Artikeln ist Bio heute bereits ein relevanter Teil unseres Gesamtgeschäfts. Der Ausbau unseres Bio-Geschäfts ist deshalb ein integraler Bestandteil unserer Wachstumsstrategie 2025+.

Zudem sind wir seit 2020 auch Fair-Trade zertifiziert.

Regionale Produkte

Neben hohen Qualitätsstandards bei Anbau und Verarbeitung berücksichtigen wir im Sinne der Konsumenten verstärkt die Klima- und Energiebilanz der einzelnen Rohwaren. Deshalb importieren wir mehrheitlich Früchte und Nüsse aus Übersee (wie z.B. Cranberries oder Rosinen), die nur dort in der entsprechenden Qualität und Menge angebaut werden. Wo es heimische Alternativen gibt (z.B. Tomaten, Äpfel, Sanddorn) greifen wir entsprechend auf europäische Produzenten zurück.

In 2021 werden wir damit beginnen, für Schlüsselprodukte den C02-Footprint zu ermitteln, um gemeinsam mit unseren Partnern die notwendigen Maßnahmen zur Reduktion von Treibhausgasemissionen zu intensivieren mit dem Ziel, perspektivisch auch klimaneutrale Rohwaren anbieten zu können.

Nachhaltige Produkte

Unter dem Motto „All from the fruit“ sind die Produzenten unserer Rohwaren verstärkt darum bemüht, die geernteten Früchte und Nüssen möglichst vollständig als verzehrfähige Lebensmittel zu verarbeiten und unnötigen Abfall zu vermeiden (Upcycling). Aktuelle Beispiele in unserem Portfolio sind die Saaten der Cranberry sowie die Kakaofrucht, d.h. das Fruchtfleisch, dass die Kakaobohnen enthält und in der Vergangenheit als Kompost verwendet wurde.

Nachhaltige Verpackung

Die massive Reduktion von anfallendem Verpackungsmüll ist heute bereits eines der Top-Nachhaltigkeitsziele von Lebensmittelproduktion und –Handel. Gleichzeitig wird mit Hochdruck von unseren Kunden*innen an Verpackungslösungen gearbeitet, die zu 100% recyclingfähig sind. Wir unterstützen und befördern dieses Bestreben mit entsprechenden Vorschlägen und Produktkonzept-Ideen („Design for Recycling“) im Rahmen unserer Entwicklungsarbeit.

Ansprechpartner